Feste Zahnspange

Welches hochwertige Bracketsystem (selbstligierende Brackets) hat Sie persönlich überzeugt?

Welches ist aus medizinischer Sicht des Beste für Sie?

Die unsichtbare Incognito™ Zahnspange In-Ovation SPEED Brackets System
Incognito In-Ovation Speed Brackets
Zahnspange Clarity SL Damon System Zahnspange Smartclip SL3
Clarity SL Damon System Smart-Clip

Was sagt Ihnen Ihr Bauchgefühl?

Worauf legen Sie während der Behandlung besonderen Wert?

- Mittels spezieller Therapie Zahnerhalt (keine Extraktion!)
- Gesundes und attraktives Lächeln und ein natürliches Erscheinungsbild
- Spange nur im Mund
- Eine kurze Behandlungsdauer
- Unveränderte Aussprache
- Schmerzreduzierte Behandlung
- Angenehmer Tragekomfort
- Nickel-Titan-Clip mit intelligentem Clipmechanismus


Unser Ziel ist es, Sie bestmöglich aufzuklären, damit Sie Ihre optimale Wahl treffen können.

"Die Bewegung eines oder mehrerer Zähne in eine der verschiedenen Richtungen ist nur durch Anwendung einer Kraft möglich, die in Übereinstimmung mit den Gesetzen der Mechanik und Dynamik erfolgt. Nach den wohlbekannten Gesetzen der Physik halten sich Wirkung und Gegenwirkung das Gleichgewicht und sind einander entgegengesetzt; daraus folgt, dass der Widerstand der Verankerung größer als der des zu bewegenden Zahnes sein muss."
Zitat aus dem Buch "Treatment of malocclusion of teeth" des Kieferorthopäden Edward H. Angle (1855-1930), welcher die Grundlagen für die festsitzende Spange schuf.
Bitainer (ähnlich M.A.R.A.)

Bitainer® (ähnlich M.A.R.A.)

Umpositionierung des Unterkiefers. Kieferorthopädie statt Kieferoperation. Im Falle eines zurückliegenden Unterkiefers kann durch diese, derzeit noch recht innovative, Maßnahme eine Wachstumsstimulation erreicht werden.

Bei der festen Zahnspange, auch Multiband- bzw. Multibracketapparatur genannt, werden kleine Halteklammern (= Brackets) aus den unterschiedlichsten Materialien wie Edelstahl, Titan, Kunststoff bis hin zu Keramik direkt auf die Zähne geklebt. Der darin eingebettete Korrekturdraht wird an den "Pfeilern", nämlich den Metallbändern an Backenzähnen, regelmäßig gespannt und berichtigt damit die gewünschten Zahnfehlstellungen in die gewünschte Position. Der Einsatz von Gummibändern, welche Brackets aus Ober- und Unterkiefer miteinander verbinden, verstärken diesen Zweck.

Die Auswahl an unterschiedlichen Materialen und Farben bringt viele Vor- und Nachteile mit sich. Metallbracktes und Korrekturdraht sind auffällig sichtbar, wobei der Einsatz von Keramikmaterialien im angepassten Farbton der Zähne hingegen für eine dezentere Optik sorgt.

Die Behandlungsmethode wird gerne unter Ausnutzung der natürlichen Wachstumsschübe im Alter von ca. 9 bis 14 Jahren durchgeführt. Die Verweildauer aller Methoden beträgt einige Jahre und kann im Einzelfall (z. B. auf Patienten- oder Elternwunsch hin) alternativ und nach gründlicher Beratung durch den Kieferorthopäden durch eine herausnehmbare Spange ersetzt werden.

Oftmals haben nämlich die Patienten, vor allem Kinder oder Pubertierende, Angst um ihr optisches Erscheinungsbild. Hänseleien von Mitschülern oder Geschwistern mit Bosheiten wie "Schneekette" oder "Kühlergrill" sowie eine Beeinflussung der eigenen Aussprache (z. B. Nuscheln) sind nicht immer leicht zu ertragen. Und auch die Tatsache, dass die Spange "nicht mal eben so" für ein schönes Foto oder zum Sport herausgenommen werden kann, sorgt für eine abgeneigte Haltung.

Viele Eltern sehen aber genau in diesem Gegenargument den größten Vorteil für eine feste Zahnspange. Hinsichtlich der Disziplin beim Tragen der Spange kann nicht gemogelt werden, so dass das zeitliche Behandlungsfenster (und die Kosten) planmäßig eingehalten werden können.

Bei einer vernachlässigten Mundhygiene, auf die bei einer festen Spange besonders gewissenhaft zu achten ist, kann es unter Umständen unter den Brackets zu einer sogenannten Endmineralisierung kommen. Die Oberfläche des Zahnschmelzes wird dabei angegriffen und es entstehen weiß-kalkig verfärbten Stellen, sogenannte "white spots" - eine Vorform von Karies.

In den letzten Jahren hat sich die feste Zahnspange allerdings weltweit, insbesondere in den USA, zu einem regelrechten "Chic-Faktor" etabliert. Die Auswahl an Mustern und Farben bei den sogenannten "Fun-Brackets" sowie Gummibändern lassen die Zahnspange zu einem modischen Accessoires aufleben.

Linguales Bracketsystem


Die unsichtbare Incognito™ Zahnspange Im Gegensatz zu der konventionellen festen Zahnspange, bei der die Brackets auf die Vorderseite der Zähne geklebt werden, werden hier die Klammern auf die Zahninnenfläche geklebt.

Gerade im Erwachsenenalter oder bei einer repräsentativen Erscheinung (z. B. Schauspieler) bietet diese nach außen hin unsichtbare Methode eine dezente Behandlungsmöglichkeit, die jedoch nur von einem sehr erfahrenen Arzt auf diesem Gebiet durchgeführt werden sollte. Diese Art von Brackets werden von der Zunge als direkter Fremdkörper wahrgenommen, wodurch das Sprechen zunächst ungewohnt bzw. verändert sein kann.

Da der Wirkungsdruck mit weniger Kraft betrieben wird, was sich bei einer Erwachsenenbehandlung anbietet, können schwerwiegende Fehlstellungen mit dieser sehr teuren Anwendung nicht korrigiert werden. Außerdem muss die Putztechnik "verkehrt herum" betrieben werden.


Häufig gestellte Fragen (FAQ) - Was uns unsere Patienten fragen!

Fragen zu Kosten der Behandlung

Fragen zu Kieferschmerzen und Krankheiten

Fragen zu Zahn- / Kieferfehlstellungen

Fragen zu Zahnspangen und Apparaturen

FAQ: Feste Zahnspange

FAQ: Lose Zahnspange

Ich brauche einen Termin

Dürfen wir Ihnen weiterhelfen?

Information

Tel: 0621 / 685 777