Lose Zahnspange

Während dem Zahnwachstum von Kindern, im Übergang vom Milch- zum bleibenden Gebiss, kommt häufig eine lose Apparatur zum Einsatz.

Der Kiefer ist in dieser Wachstumsphase für Umgestaltungen noch beeinflussbar, eine beabsichtigte Zahnbewegung erfolgt eher zu kleinem Anteil oft als Nebeneffekt.

Bei regelmäßigem und ausdauerndem Tragen bis zu 16 Stunden täglich zeigen sich bereits nach einigen Wochen erste Verbesserungen. Wird die Tragedisziplin vernachlässigt, dauert die Therapie länger und bringt unter Umständen den erstellten Behandlungsplan des Kieferorthopäden durcheinander. "Mogeleien" wie das konstante Tragen kurz vor dem neuen Kontrolltermin bringen dabei gar nichts und werden vom Kieferorthopäden immer bemerkt.

Moderne Zahnspangen mit Chip

Um dies zu verhindern, ist auf Seiten von Eltern, älteren Geschwister und sonstigen Vertrauenspersonen eine positiv motivierende Haltung gegenüber dem Kind/Jugendlichen erforderlich. Ihm sollte das erstrebenswerte Ziel, nämlich gesunde und gerade Zähne, deutlich gemacht werden und er sich selbst mit dem Tragen der Spange den größten Gefallen erweisen!

Zahnregulierung mit losen Zahnspangen

Übrigens: Bei der Gestaltung der Zahnspangenplatte (früher meist nur im rosé Farbton gehalten) gibt es inzwischen eine große Auswahl an Farben und Motiven, welche vom Patienten mitgestaltet werden können. Ein weiterer Ansporn, die (schöne) Spange möglichst oft zu tragen!

Beim Essen und während sportlicher Betätigung wird die Zahnspange herausgenommen (und sicher in der Dose aufbewahrt!), so dass wechselnde Belastungs- und Ruhephasen dafür sorgen, dass sich Muskeln, Zähne und Kiefer schrittweise einander anpassen.

Anfänglich wird die Zahnspange als Störenfried im Mund empfunden. Leichte Druckschmerzen und Sprechstörungen werden aber bereits nach einigen Tagen des Tragens vorüber sein. Der Kieferorthopäde überprüft den Sitz der Spange im Turnus von ca. 4 bis 10 Wochen und nimmt gegebenenfalls Angleichungen daran vor.

Neben der eigenen Mundhygiene bedarf es auch einer intensiven Pflege der Apparatur. Die Zahnbürste reicht dabei für die tägliche Reinigung aus, für hartnäckige Beläge können Reinigungstabletten verwendet werden.

Unser Kieferorthopäden-Team bietet Ihnen folgende Leistungen


Häufig gestellte Fragen (FAQ) - Was uns unsere Patienten fragen!

Fragen zu Kosten der Behandlung

Fragen zu Kieferschmerzen und Krankheiten

Fragen zu Zahn- / Kieferfehlstellungen

Fragen zu Zahnspangen und Apparaturen

FAQ: Feste Zahnspange

FAQ: Lose Zahnspange

Ich brauche einen Termin

Dürfen wir Ihnen weiterhelfen?

Information

Tel: 0621 / 685 777