Wie kann ich mir die Zahnspangenteile aussuchen?

Frage von Frau M. B.,

Sehr geehrter Herr Dr. Weber,

ich werde in einem Monat eine Zahnspange bekommen.

Mir wurden bereits 8 Zähne gerissen (4 Weisheitszähne und 4 ’normale‘ Zähne) da ich ein eher kleines Gebiss habe.

Außerdem ist mein seitlicher Schneidezahn (22) im OK nach hinten verschoben und meine hinteren Zähne sind auch schief gewachsen.

Nun ist es mir aber so richtg bewusst was eine Zahnspange bedeutet und mir klar geworden ist dass mein Zahnarzt mir nie die Möglichkeit gegeben hat, mich zwischen verschiedenen Zahnspangentypen zu entscheiden.

In Fakt, das heißt ich weis nicht welche Zahnspange ich nächstes Monat reinbekomme.

Ich wünsche mir aber im Oberkiefer die keramischen Brackets, die nicht so auffallen. (bin schon fast 18)

Im UK wäre es mir egal.

Nun meine Frage: Wenn ich jetzt den Zahnarzt das sage, wäre das zu ‚kurzfristig‘ ?
Denn ich glaube das ich ansonsten eine ‚Standard‘-Zahnspange bekommen würde.

Wie würde sich die Behandlung verteuern? (Mein Vater leistete schon Anzahlung)

Ich finde es sehr komisch, dass ich nie aufgeklärt wurde, welche Möglichkeiten es gibt, darum habe ich mich selber informiert.
Naja ich finde die Praxis im Allgemeinen etwas bizarr.

Mit freundlichen Grüßen
M.

Antwort Dr. Weber:

Sehr geehrte M.,

In meiner Praxis ist mir wichtig, dass JEDER Patient vorab über die mir bekannten Alternativen aufgeklärt wird. Dazu dient auch dieser Blog und unzählige Fortbildungsmassnahmen jedes Jahr. Dabei stehen bei mir die Kostenfragen an zweiter Stelle, denn ich denke jeder Patient sollte zunächst wissen, welche Alternativen es gibt.

Bracketsysteme gibt es wahrscheinlich hunderte verschiedene. Die Auswahl nur nach Farbe kann ungünstig sein, da es auch bei den zahnfarbenen bessere und weniger gute Varianten gibt. Die Auswahl ist in der Regel bis zum Tag des Klebens möglich.

Die Art der ausgewählten Apparatur, wenn es keine Kassenvariante in Metall sein soll, hätte vorab im Heil- und Kostenplan festgelegt sein müssen.

Bei ungutem Gefühl lieber zuwarten mit der Spange bis alles besprochen und klar ist. Im Zweifel lieber eine zweite Meinung einholen, am besten beim Fachzahnarzt für Kieferorthopädie (nur der hat 3-4 Jahre Vollzeitweiterbildung in Kieferorthopädie.

Viele liebe Grüße
Ihr
Dr. Joachim Weber

Weitere interessante Artikel:

Termine

nach Vereinbarung

Gemeinschaftspraxis für Kieferorthopädie
Dr. Joachim Weber & Dr. Elisabeth Meyer

Mannheimer Straße 2-4
67071 Ludwigshafen-Oggersheim

  • Telefon:
    0621 - 685 777
  • Fax:
    0621 - 685 778
  • Mo - Do
    9:00 - 12:30 13:00 - 18:00
  • Fr
    9:00 - 13:00