Müssen Weisheitszähne gezogen werden, damit Zähne wieder gerade werden?

Frage von Frau H.W.,

Sehr geehrter Herr Dr. Weber,

habe nächste Woche einen Termin beim Kieferorthopäden, denn meine Weisheitszähne werden alle (4 Stück) rausoperiert mit örtlicher Betäubung. Ich war vor ca. 1 Jahr bei meiner Zahnärztin und sie meinte, dass die Weisheitszähne noch nicht herausmüssten. Dann nach 6 Monaten kam die gleiche Aussage von ihr. Jetzt war ich vor ca. 2 Wochen wieder bei ihr, denn mein linker oberer Zahn neben den oberen Schneidezähnen hat sich nach vorne geschoben mit einem Eck und meine Schneidezähne unten schieben sich langsam nach innen.

Das hat mich sehr geärgert, denn meine Zahnreihen waren immer schon gerade, ich habe nie eine Zahnspange gebraucht. Hätte das verhindert werden können, wenn mir die Weisheitszähne früher herausgenommen worden wären?

Denn jetzt werde ich bald 19 Jahre alt und wenn ich jetzt eine (lose?) Zahnspange bräuchte um diese kleinen Verschiebungen zu berichtigen, muss ich alles selbst zahlen und als Studentin hat man nicht einfach mal 1000-3000 Euro auf der hohen Kante. Hiermit würde ich Sie gerne um eine Zweitmeinung bitten, denn natürlich werde ich diese Fragen auch meiner Kieferorthopädin stellen.

Werden sich die Zähne wieder an ihre alte Stelle zurück verschieben nach der Op, weil die Weisheitszähne dann Platz freigegeben haben?

Oder bleiben sie in dieser Stellung?

Oder verschieben sie sich noch weiter?

Würde das gerne wissen, denn ich möchte nicht, dass ich in ein paar Jahren schiefe Zähne habe und die Kosten immer mehr steigen würden, weil ich nichts unternommen habe.

Vielen Dank, dass Sie sich für das Lesen Zeit genommen haben! Ich würde mich sehr über eine Antwort Ihrerseits freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Antwort Dr. Weber:

Liebe Frau W.,

unsere Zähne sind leider ein Leben lang in Bewegung, alleine schon bei jedem Kauvorgang kommt es zu einer minimalen Bewegung im Zahnhalteapparat. Im Laufe der Zeit kann es daher immer zu Veränderungen kommen die sichtbar werden. Dies gilt für alle Menschen: mit und ohne Spangenbehandlung, mit und ohne Weisheitszähne.

Auch Menschen, bei denen von Geburt an keine Weisheitszähne angelegt sind, beobachten manchmal einen Drift der Zähne. Dieser findet meist nach vorne, zur Mitte hin, statt.

Dies bedeutet für Sie:

Was bei früher Entfernung der Zähne passiert wäre, ist kaum feststellbar.
Eine Verschlechterung ist auch nach Entfernung der Weisheitszähne möglich.
Eine Bewegung nach hinten (automatische Selbstkorrektur) ist höchst unwahrscheinlich.

Als Alternativen ergeben sich wohl:

Erhalt und Kontrolle der momentanen Situation mit Hilfe von Halteschienen: wenn Ihre Zähne brav sind reichen 5-10 Minuten Zeitaufwand pro Woche. Auch einfache Photos können helfen Veränderungen über die Zeit zu beobachten. Sofern bereits entstandene minimale Veränderungen korrigiert werden sollen, sind hierzu ClearAligner oft gut geeignet.

Clear Aligner - transparente Zahnspange

Sowohl vom Zeit-, als auch vom Kostenaufwand her gesehen sind diese meist die günstigste Variante. Bei der von Ihnen genannten Strecke von 1-2 Millimetern könnten die Kosten sogar unter 1000 Euro liegen.

Viele liebe Grüße
Ihr
Dr. Joachim Weber

Termine

nach Vereinbarung

Gemeinschaftspraxis für Kieferorthopädie
Dr. Joachim Weber & Dr. Elisabeth Meyer

Mannheimer Straße 2-4
67071 Ludwigshafen-Oggersheim

  • Telefon:
    0621 - 685 777
  • Fax:
    0621 - 685 778
  • Mo - Do
    9:00 - 12:30 13:00 - 18:00
  • Fr
    9:00 - 13:00