Damon System

Was darf eine Damon-Behandlung kosten?

Frage von Frau A.F.,

Sehr geehrter Herr Dr. Weber,

ich habe von meinem Zahnarzt den Rat bekommen, eine Zahnkorrektur mit dem Damon-System vornehmen zu lassen. Anlass war das Einbringen eines Implantates. Zu diesem Zweck wurden bei mir verschiedene Abdrücke genommen und eine Art Bissanalyse gemacht, wobei dann einige Sachen herausgekommen sind. Der Arzt hat es mir ganz ausführlich erklärt und ich konnte es auch selbst an dem erstellten Gebiss nachvollziehen.

Einmal haben meine Zähne vorne etwas zu wenig Platz. Man müsste nach seinem Rat die restlichen Weisheitszähne entfernen.

Dann das größte Problem ist, dass die beiden Kiefer in sich nicht konsistent zusammenpassen. Man sieht es auch sehr gut, dass die eine Seite der Zähne viel höher ist als die andere, was einen sehr großen Druck auf der einen Seite erzeugt (spüre ich schon seit Jahren und wusste nie was es ist). U auf der einen Seite passen die Zähne zusammen vom Biss her, auf der anderen Seite nicht.

Damon System Brackets

Auch wenn man von oben auf den einen Kiefer schaut sieht man, dass er auf der einen Seite mehr rund ist als auf der anderen Seite und noch ein paar andere Anhaltspunkte gab es. Er konnte anscheinend auch feststellen, dass mein Rücken sich beim Zusammenbeißen der Zähne verspannt, was meine schon länger andauernden Rückenprobleme erklären könnte.

Jedenfalls fragte ich ihn nach der Preis für die Damon-Bracket-Behandlung und er meinte, dass es insgesamt 7000 € sein würden. Inklusive der Endversorgung, damit die Zähne nicht wieder „zurückrutschen“.

Das erscheint mir irgendwie sehr viel zu sein, vor allem, da ich noch nicht weiß, ob meine Kasse das übernimmt.

Können Sie etwas dazu sagen, ob der Preis realistisch ist?

Soviel ich verstanden habe, ist darin die Entfernung der Weisheitszähne NICHT inbegriffen.

Antwort Dr. Weber:

Sehr geehrte Frau F.,

die Kosten einschätzen zu wollen, würde erfordern die genaue Planung zu kennen. Im Kostenplan werden viele Dinge neben den Brackets mit kalkuliert. Im Zweifel kann es sinnvoll sein eine zweite Meinung einzuholen. Fragen Sie aber auf jedenfall, ob regelmäßige Reinigungen, spezielle Bögen usw mit enthalten sind, und wenn ja, wieviele!

Eine Alternative zum Implantat kann auch das Schließen der Lücke mit dem Damon-System sein, besonders dann, wenn der Weisheitszahn noch vorhanden ist.

Viele liebe Grüße
Ihr
Dr. Joachim Weber

Termine

nach Vereinbarung

Gemeinschaftspraxis für Kieferorthopädie
Dr. Joachim Weber & Dr. Elisabeth Meyer

Mannheimer Straße 2-4
67071 Ludwigshafen-Oggersheim

  • Telefon:
    0621 - 685 777
  • Fax:
    0621 - 685 778
  • Mo - Do
    9:00 - 12:30 13:00 - 18:00
  • Fr
    9:00 - 13:00