Offener Biss
Kiefer­fehlstellungen

Therapie, Folgen und Ursachen

Stellen Sie sich vor sie Kauen oder Abbeißen funktionieren nicht

Dies ist beim offenen Biss der Fall. Manche Zähne kommen beim Zusammenbiß nicht aufeinander. Das kommt bei Frontzähnen und Seitenzähnen vor. Meist sind ein paar Zähne betroffen. In extremen Fällen ist der Kontakt auf 2-3 Zähne reduziert!

Dieser Anomalie ist in der Regel durch falsche Funktion verursacht. Interessanter Weise liegt es in wenigen Fällen an den Erbanlagen.

Offener Biss
Zahnfehlstellungen: Offener Biss

Die folgenden Fehlfunktionen sind der hauptsächliche Grund

  • Erstens das übermäßige Lutschen an Daumen oder anderen Fingern.
  • Zweitens der Gebrauch eines Schnullers über das dritte Lebensjahr hinaus.
  • Drittens verursacht schweres Atmen durch die Nase ein schlechteres Mundatmen.

Dadurch bleibt der Biß im Wachstum schnell offen. Interessant ist, dass bei bestehendem offenen Biß dieser schnell schlechter wird. In eine entstandene Lücke lagern sich Zunge oder Lippe ein. Der offene Biß verschlechtert sich aus diesem Grund weiter. Sind das Gebiss und der Kiefer derart verformt, ist eine optimale Kaufunktion nicht mehr gewährleistet.

In jedem Fall bedarf diese Fehlstellung einer frühest­möglichen Therapie!

Der Teufelskreis dreht sich weiter. Ein offener Biss hat drei schwerwiegende Folgen.

  • Erstens entsteht leicht Karies durch das Austrocknen des Mundes.
  • Zweitens entzünden sich Hals, Rachen und Mandeln öfter. Der offene Biß führt zum Atmen durch den Mund. Damit erreichen Bakterien aus der Luft direkt den Rachen. Das Filtern und Vorwärmen der Luft in der Nase fehlt.
  • Drittens wird die Nahrung nicht richtig zerkleinert. Die geschluckten Brocken belasten Magen und Darm. Der Patient verdaut nicht richtig.

Diese Liste ist nicht abschließend. Im Detail folgen zusätzliche Nachteile. Eine Therapie ist aus allen Gründen zu empfehlen. Zusätzlich verbessert sich in den meisten Fällen das Aussehen. Dies ist für viele Patienten ein großer Vorteil.

Offener Biss FRS

Die Therapie erfolgt im frühen Wachstum mit losen Apparaturen. Eine normale Funktion ist zu diesem Zeitpunkt das Ziel. Bei schweren Fällen oder einem späten Beginn helfen festsitzende Apparaturen.

Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko eines chirurgischen Eingriffes.

Wir bieten in unserer kieferorthopädischen Fachpraxis moderne, auf Sie oder Ihr Kind optimal zugeschnittene Therapien an. Und wir stehen Ihnen für alle Ihre Fragen gerne zur Verfügung!

Überbiss: Ursachen des Fehlbisses

Überbiss

Zuallererst ist wichtig: der Fehlstand Überbiss hat verschiedene Ursachen. Er entsteht durch gekippte Zähne oder Fehlstand der Kiefer. In den meisten Fällen ist eine Kombination der Ursachen vorhanden.

Termine

nach Vereinbarung

Gemeinschaftspraxis für Kieferorthopädie
Dr. Joachim Weber & Dr. Elisabeth Meyer

Mannheimer Straße 2-4
67071 Ludwigshafen-Oggersheim

  • Telefon:
    0621 - 685 777
  • Fax:
    0621 - 685 778
  • Mo - Do
    9:00 - 12:30 13:00 - 18:00
  • Fr
    9:00 - 13:00