Kieferorthopädie und Zahnkorrektur bei anhaltendem Kiefergelenkschmerz

Frage von Frau M-Y. L.:

Hallo, ich habe seit 2 Wochen wieder stark Schmerzen am Kiefergelenk.

gerade ist etwas weniger Schmerzen aber immer noch unangenehm und wenn ich Mund aufmache.immer schwierig. da ich auch wieder meine Zähne regulieren möchte (hatte 13Jahr Alt war, schon mal reguliert aber wieder zurück), dazu brauche ich Beratungszeit. ich habe bei einer Kieferorthopädie in Heidelberg schon alle Röntgen u.a Zahnmodell machen gelassen. aber leider ihre Vorschlag hat nicht mit meinem Wunsch(keine Zähne wegmachen, möglichst unsichtbare Zahnspange..) gepasst.

Antwort Dr. Weber:

Sehr geehrt Frau L.,

Sodas Zusammenspiel von Zähnen, Muskulatur und Kiefergelenk ist eine funktionelle Einheit. Schwierigkeiten in zwei Bereichen (wie bei Ihnen Zahnfehlstellung und Gelenkschmerz) können sich gegenseitig beeinflussen. Wir versuchen daher Lösungen vorzuschlagen (sofern bei Ihnen möglich), die beide Faktoren behandeln. Meist können wir dabei auf das Entfernen von Zähnen verzichten.

Zu Ihrer Zeitersparnis möchten wir darauf hinweisen, dass Röntgenbilder und Zahnmodelle das Gelenkgeschehen nicht zeigen. Wir empfehlen bei Gelenkschmerz daher eine Untersuchung der an der Gelenkbewegung beteiligten Strukturen. Bei dieser sogenannten manuellen Strukturanalyse werden auch die in anderen Verfahren gerne übersehenen Weichstrukturen umfänglich mit untersucht.

Viele liebe Grüße
Ihr
Dr. Joachim Weber

Termine

nach Vereinbarung

Gemeinschaftspraxis für Kieferorthopädie
Dr. Joachim Weber & Dr. Elisabeth Meyer

Mannheimer Straße 2-4
67071 Ludwigshafen-Oggersheim

  • Telefon:
    0621 - 685 777
  • Fax:
    0621 - 685 778
  • Mo - Do
    9:00 - 12:30 13:00 - 18:00
  • Fr
    9:00 - 13:00