Wie schnell sollte ein Kiefergelenk nach Knacken untersucht werden?

Frage von A. T.:

Am Vorabend war bei weiter Mundöffnung ein lautes „knacken“ im linken Kiefergelenk zu hören und kurzer reißender Schmerz.

In folge noch leichter Schmerz und ein knacken bei jeglicher Kau/Beißtätigkeit. Heute ist die linke Wange etwas geschwollen und beim zusammenbeißen habe ich das Gefühl das die linken Zähne sich nicht ganz berühren ( kein Gefühl auf der linken Seite). Mundöffnung usw. problemlos, leichte Schmerzen im Gelenk beim kauen…. muss dies sofort untersucht werden?

Mit freundlichen Grüßen, Fr.T

Antwort Dr. Weber:

Knackgeräusche im Gelenk resultieren oft (NICHT IMMER) von einem herausspringen des Knorpels aus der Gelenkpfanne. Dies ist mit keiner anderen Situation am menschlichen Körper vergleichbar, da nur im Kiefergelenk ein Knorpel das Gelenk in zwei Untergelenke (obere und untere Gelenkkammer) unterteilt.

Nur damit ist ein Bewegen des Unterkiefers zur Seite, nach Vorne und zur Öffnung möglich. Langzeitfolgen eines „verlorenen“ Knorpels können eingeschränkte Mundöffnung oder verbleibender Kopfschmerz sein. Bei vielen Menschen bildet sich ein verschobener Knorpel aber auch einfach zurück und wird vom Körper abgebaut.

Für ein erfolgreiches Repositionieren an der richtigen Stelle geben Wissenschaftler aber ein sehr kurzes Zeitfenster von 3-6 Monaten nach dem Herausspringen an. Leider gibt es bei späterem Schmerz dann nur eingeschränkte Behandlungsformen, wie beispielsweise Michiganschiene, Physiotherapie, Gelenkspülung (sogenannte Lavage) oder ähnliches.

Viele liebe Grüße
Ihr
Dr. Joachim Weber

Weitere interessante Artikel:

  • Zahnschmerzen nach Schleifen beim Zahnarzt!
    Frage von Frau M.,Hallo,ich habe eine kurze Frage.Ich habe seit einigen Monaten Zahnprobleme. Dies fing alles mit einem Zahnarztbesuch an.Ich stand kurz vor der Verlobung und wollte die vorderzähne etwas gerade schleifen lassen, da sie durch zahnschm...
  • Ist Kieferorthopädie bei Zahnkronen möglich?
    Frage von Frau M.D.,Ich habe einen Tiefbiss / Deckbiss skelettalte Klasse III, Dental 2/IIkann der Bitainer im Erwachsenenalter bei mir angewendet werden? ( Alter 64 J. ? )Ich habe ( hatte ?) eine Kiefergelenkskompression, MRT anteriore Discusverlage...
  • Progenie mit 14, was ist zu tun?
    Frage von Frau A.Z.Gerade bin ich in YouTube auf Ihre Praxis aufmerksam geworden.Meine 14- jährige Tochter hat eine ausgeprägte Progenie, einen sehr kleinen Oberkiefer.Ich war schon bei verschiedenen Kieferorthopäden, die vorgeschlagenen Behandlungsm...
  • Was tun bei Kiefergelenkschmerz, wenn eine Schiene nicht hilft?
    Frage von Herrn T.K.,Guten Tag !Ich habe seit längerer Zeit schmerzen im Kiefergelenk rechtsseitig.Zieht sich vom Kiefer über den Hals bis in die Schulter. Ich knirsche nachts weshalb ich auch schon 3 Schienen bekommen habe ! Einmal eine für unten vo...
  • Was soll ich tun, wenn eine Kieferoperation für eine kieferorthopädische Behandlung nötig ist ?
    Frage von Frau D.:hallo, ich bin 42 jahre. ich beobachte seit jahren wie sich mein kiefer und somit auch mein aussehen verändert.mein zahnarzt spricht von progenie.ich hatte als kind keine spange. meine zähne stehen unten sehr eng und kippen immer me...
  • Besser Bitainer oder Kieferchirurgie im Erwachsenenalter zur kieferorthopädischen Behandlung?
    Frage von Frau A.S.,Sehr geehrte Damen und Herren,seit September letzten Jahres bin ich (35 Jahre) in kieferorthopädischer Behandlung.Erst hieß es, nach einem halben Jahr bis Jahr seien meine Zähne in der optimalen Position ohne kieferchirurgischen E...
  • Clear Aligner - transparente Zahnspange
    Frage von Frau N.W.,habe invisalign abgebrochen wg beschwerden,der kfo hat ohne vereinbarung sehr viel schmelz entfernt OK 10 zwischenräume v 4-5mm Uk in 8 Zischenräume, ca 6,8 mm. mein neuer kfo hat mrt gemacht aufgrund kieferknacken, migräne,usw, w...
  • Braucht man wegen drei Milimeter Überbiss eine Zahnspange?
    Frage von Tina:Hallo,ich , 10 Jahre habe eine Frage :Ich habe einen kleinen Überbiss von 3 Millimetern , ein Eckzahn steht ca. 1 Millimeter rausund zwischen den oberen Schneidezähnen ist eine minikleine Lücke sonst sind alle Zähne super gerade.Brauch...

Termine

nach Vereinbarung

Gemeinschaftspraxis für Kieferorthopädie
Dr. Joachim Weber & Dr. Elisabeth Meyer

Mannheimer Straße 2-4
67071 Ludwigshafen-Oggersheim

  • Telefon:
    0621 - 685 777
  • Fax:
    0621 - 685 778
  • Mo - Do
    9:00 - 12:30 13:00 - 18:00
  • Fr
    9:00 - 13:00