Offener Biss

Muss ein offener Biss unbedingt mit einer kieferorthopädischen Operation (Dysgnathie-OP) geschlossen werden?

Frage von Frau C. L.,

Sehr geehrter Herr Doktor,

ich habe durch eine Unterkieferschiene einen offenen Biss bekommen und leide nun sehr darunter (Kopfschmerzen, Kieferschmerzen…).

Gibt es ausser einer Operation gar keine andere Möglichkeit den Biss zu schliessen (bes. Zahnspange, öä.)? Ich habe im kompletten OK eine Brücke, dort kann man also keine Zähne verschieben.

Vielen Dank. Mit freundlichen
Grüssen, C.L.

Antwort Dr. Joachim Weber

Sehr geehrte Frau L.,

In aller Regel gibt es schon mehrere Möglichkeiten einen offenen Biss, der durch Schienentragen entstanden ist, wieder zu schließen. Dies könnte eventuell einfach durch Aufbauen der Brücke erfolgen. Vielleicht müssten in Ergänzung auch andere Zähne mit aufgebaut werden, zum Beispiel mit Kunststoff- oder Keramikonlays.

Natürlich ist auch die Korrektur mit Zahnspangen absolut denkbar.

Dieser Weg würde sogar den Vorteil bieten die eigenen Zähne so zu erhalten, wie sie sind. Aufbauten wären dann vielleicht gar nicht nötig.

Übrigens lassen sich auch Zähne die über Brücken verbunden sind mit Zahnspangen bewegen. Lediglich Implantate sind tatsächlich nicht kieferorthopädisch beweglich. Meist muss jedoch die Brücke im Anschluss erneuert werden, um eine geeignete Oberfläche zu erhalten, die zum Gegenbiss passt.

Eine umfassende Behandlung, ganz gleich ob mit Aufbauten oder über Zahnspange, würde ich Ihnen jedoch erst empfehlen, wenn ihre Schmerzen beseitigt sind. Die Schmerzfreiheit sollte mindestens ein halbes bis dreiviertel Jahr angehalten haben. Anderenfalls besteht das Risiko, dass Ihre neue Zahnorientierung Ihren Schmerz verstärken könnte.

Viele liebe Grüße und alles Gute für Ihre Behandlung
wünscht Ihnen Ihr

Dr. Joachim Weber

Weitere interessante Artikel:

  • Zahnschmerzen nach Schleifen beim Zahnarzt!
    Frage von Frau M.,Hallo,ich habe eine kurze Frage.Ich habe seit einigen Monaten Zahnprobleme. Dies fing alles mit einem Zahnarztbesuch an.Ich stand kurz vor der Verlobung und wollte die vorderzähne etwas gerade schleifen lassen, da sie durch zahnschm...
  • Offener Biss und Kreuzbiss: ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich?
    Frage von Frau A.G.,Hallomein Name ist A. G., ich bin 42 Jahre halt und leide an einem offenen Biß i.V.m. einem Kreuzbiß.Im Internet bin ich auf mehrere Seiten gestoßen (u.a. auf die Ihrige), die nicht operative Behandlungen dieses Problems anbieten....
  • Was kostet eine Zahnspange bei einer Operation für Erwachsene?
    Frage von Frau D.D.,Sehr geehrter Herr Dr. Weber,seid Jahren plagen mich die Folgen eines Überbisses.Seid ca 1 1/2 Jahren habe ich fast täglich ca 5-6- Tage in der Woche Schmerzen der beiden Frontzähnen u.Gaumen kaputt.Mein Zahnarzt wollte mir eine A...
  • Hat der Kieferorthopäde eine Fehler gemacht, weil jetzt zwei Zähne kaputt sind?
    Frage von Herrn A. H.Sehr geehrter Herr Dr. Weber,meine 11 jährige Tochter hat Gaumenspange bekommen.Sie hatte starke Kopfschmerzen und auch Gaumenschmerzen. Ich war paar mal bei ihrem zuständigen Kieferorthopäde gewesen. Er meinte es sei alles in Or...
  • Kieferorthopädie mit Bitainer Zahnspangen statt Kieferchirurgie?
    Frage von Frau J.S.,Guten Tag,ich habe gerade Ihre Bitainer - Apparatur entdeckt und finde dieses System super, wenn man nun endlich um eine Kieferoperation drum herum kommt.Ich habe noch ein paar Fragen dazu, vielleicht können Sie mir diese kurz bea...
  • Ich wohne zu weit entfernt für eine Behandlung bei Ihnen, was kann ich tun?
    Frage von Frau E.T.,Ich bin von Ihrer Webseite sehr beeindruckt, kann aber nicht bis Ludwigshafen fahren.Mein Problem: Seit 3-4 Monaten leide ich unter Kieferschmerzen, eine Muskelentspannungstherapie über 3 Wochen mit tiocolchicoside 40mg hat kein E...
  • Müssen Weisheitszähne gezogen werden?
    Frage von K.W.:Wie läuft das ab wenn ich Weißheitszähne hab.?Ich muss nächsten Montag zum Kieferorthopäden. Da wird geröngt ob ich Weißheitszähne hab. wenn ich keine hab dann geht behandlung weiter. Aber ich weiß nicht wie es danach weiter geht also ...
  • Erfolglos mit Kieferorthopädie, Kosten von 6000 Euro in den Sand gesetzt
    Heute mal eine Frage, die nicht via web kam, sondern aus unseren Beratungen:Der Patient Herr S. war ca. 2 Jahren bereits bei uns.Er hatte damals eine Kombination aus leichten Kiefergelenkproblemen (manchmal geringes Ausrenken) und Zahnfehlstellungen....

Termine

nach Vereinbarung

Gemeinschaftspraxis für Kieferorthopädie
Dr. Joachim Weber & Dr. Elisabeth Meyer

Mannheimer Straße 2-4
67071 Ludwigshafen-Oggersheim

  • Telefon:
    0621 - 685 777
  • Fax:
    0621 - 685 778
  • Mo - Do
    9:00 - 12:30 13:00 - 18:00
  • Fr
    9:00 - 13:00