Kann man einen Überbiss beim Erwachsenen mit Operation kieferorthopädisch schneller behandeln?

Frage von I. H.:

Sehr geehrter Herr Dr. Joachim Weber,

ich bin bald 20 und war vor Jahren das erste und letzte Mal beim Kieferorthopaeden,

da ich sehr schiefe Zaehne habe. ( Schneidezaehne stehen ab). Zudem fand man heraus, dass der Unterkiefer mehrere Millimeter zuruecksteht. Aber da ich ich nicht ein halbes Jahr diese festgesetzte Mundschiene tragen wollte, habe ich den Entschluss gefasst, es zu belassen.

Gibt es modernere entwickelte Moeglichkeiten dies zu behandeln? Ich habe etwas von den inneren Brackets gelesen. Man sagte mir, dass man mit einer Op den Kiefer richten koennte & ein Jahr danach Brackets tragen muss. Was halten Sie davon?

Ps. Ich habe zudem noch sehr weiche Zaehne.

Auf eine Antwort wuerde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Gruessen!

Antwort Dr. Weber:

Ja, sowohl die innen geklebten Brackets und die Kombination mit einer Op könnten bei ihrem Problem schneller funktionieren. Übrigens kommt es auf der Innenseite nicht so leicht zu Karies, sodass dies auch bei Ihrem weichen Zahnschmelz helfen könnte. Je nach Ausmaß des Überbisses kann man schauen, ob eine Operation überhaupt erforderlich ist. Eventuell reichen Bitainer.

Viele liebe Grüße
Ihr
Dr. Joachim Weber

Termine

nach Vereinbarung

Gemeinschaftspraxis für Kieferorthopädie
Dr. Joachim Weber & Dr. Elisabeth Meyer

Mannheimer Straße 2-4
67071 Ludwigshafen-Oggersheim

  • Telefon:
    0621 - 685 777
  • Fax:
    0621 - 685 778
  • Mo - Do
    9:00 - 12:30 13:00 - 18:00
  • Fr
    9:00 - 13:00