Unsere Kieferorthopädie
Qualifikation

Was ist Kieferorthopädie?
Unsere Kieferorthopädie. Dr. Weber bei der Arbeit.

Kieferorthopädie in unserer Gemeinschaftspraxis

Unser Team der Fachzahnärzte hat durch eine qualifizierte Weiterbildung den Grad des Kieferorthopäden erlangt und verbürgt sich dadurch für ein sachkundiges Know-how.

Fortwährende Weiterbildungsmaßnahmen, übrigens für unser gesamtes Praxisteam, gewährleisten unseren Patienten den bestmöglichen Behandlungserfolg sowie eine kompetente Betreuung während der Therapie.

Wir haben ein eigenes Dentallabor

Wir haben ein eigenes Dentallabor

Wir können sehr schnell und vor allem flexibel Apparaturen für unsere Patienten herstellen. Somit kann meist schon wenige Tage nach der Abdruckentnahme bereits die Apparatur beim Patienten eingesetzt werden.
Dentallabor Ludwigshafen

Terminmanagement

Perfektes Terminmanagement macht es möglich, dass kleine Reparaturen an Ihrer Apparatur von uns auch nachmittags erledigt werden können - Zeit ist Geld! Versäumnisse in der Schule oder Verspätungen am Arbeitsplatz werden minimiert.
umfassende Kiefergelenksdiagnostik

Kiefergelenksdiagnostik

Wir legen ein besonderes Augenmerk auf eine umfassende Kiefergelenksdiagnostik. Wir führen, gemäß einer intensiven Schulungsteilnahme bei Dr. Axel Bumann, standardmäßig bei allen unseren Patienten vor der Behandlungsmaßnahme eine Manuelle Strukturanalyse (MSA) durch.

„Yes, we scan“ - in Zusammenarbeit mit spezialisierten Radiologen wie z. B. dem Deutschen Zentrum für Dentaldiagnostik in Frankfurt am Main, werden unsere Patienten nach einem Verdachtsbefund (hervorgehend aus der standardmäßig durchgeführten MSA) zu einer Magnetresonanztomographie (MRT) überwiesen.

Dies hat sich in unserer Praxis bereits als bedeutsame Maßnahme entwickelt, da wir somit bei vielen Patienten Störungen im Kiefergelenk, aber auch ernsthafte Erkrankungen, diagnostizieren und wirksam behandeln konnten.

Was ist Kieferorthopädie ?

Was ist Kieferorthopädie ?

Die Kieferorthopädie versteht sich als ein Teilgebiet der Zahnmedizin, welches sich mit der Verhütung, Erkennung und Behandlung von Kiefer- und Zahnfehlstellungen befasst. Ziel für Arzt und Patient ist es, Zähne und Kiefer im Zusammenspiel von Muskulatur und Körperhaltung optimal auszurichten, so dass diese Korrektur möglichst lebenslang erhalten bleibt. 

Was ist Kieferorthopädie?

Dabei geht die Kieferorthopädie in ihrer Behandlungsmethodik nach zwei fundamentalen Konzeptionen vor:

a) Bei dem sehr jungen Patient wird vorwiegend funktionell über Körper- und Muskelfunktion gearbeitet. Dies kann während des frühen Zahnwechsels auch durch, meist lose, Apparaturen unterstützt werden.

b) Der Patient ist bereits im Besitz all seiner bleibenden Zähne, welche sich unvorteilhaft entwickelt haben. Hier wird als Therapieform oftmals die Multiband- und/oder Multibracketapparatur oder eine Kombinationsmethodik aus fester und loser Klammer verwendet. In besonderen Ausnahmefällen wird zur Korrektur des Kiefers ein chirurgischer Eingriff nötig.

Qualifikation

Erwachsene Patienten

Selbstverständlich behandeln wir auch Erwachsene Patienten. Etwa ein Drittel unserer Behandlungen findet im Alter über 18 Jahre statt. Besonders hervorzuheben sind hier Behandlungen bei Schlafapnoe oder Kiefergelenkserkrankungen. Manchmal lassen sich diese hervorragend mit der Behandlung von Zahn und Kieferfehlstellungen kombinieren. Die Erwachsenenbehandlungen werden besonders unterstützt durch die außervertraglichen Leistungen: Registrierung, Registrierung kleiner Umfang, 3M klar, Incognito, Clear Aligner, Knirscherschienen, Michigan Schiene, TAP Schiene, Bitainer®.

Kinderbehandlungen

Bei Kinderbehandlungen sind insbesondere Spezialbehandlungen bei zusätzlichen Erkrankungen zu nennen. Zudem spielen so genannte frühere Funktionsbehandlungen eine große Rolle. Schwerwiegende Erkrankungen die eine begleitende kieferorthopädische Behandlung sinnvoll erscheinen lassen sind beispielsweise: die Juvenile idiopathische Arthritis (JIA) oder Atemaussetzer während des Schlafes (Schlafapnoe). Hier arbeiten wir ehrenamtlich mit internationalen Forschungsgruppen zusammen, um die Therapie für unsere Patienten zu verbessern. Die Kinderbehandlungen werden besonders unterstützt durch die außervertraglichen Leistungen: MSA-Leistungen, Qualitätssicherung und Compliance, Froggy Mouth.

Der Stellenwert von Zahnerhalt in unserer Behandlung

Kieferorthopädie sollte grundsätzlich Prophylaxe sein. Daher steht selbstverständlich der Erhalt aller Zähne im Vordergrund unserer Bemühungen. Eine große Auswahl an Materialien und Geräten ermöglicht es uns heute ohne die Extraktion von Zähnen die allermeisten Behandlungsituationen lösen zu können. So sind wir auch in den meisten Fällen in der Lage auf eher unschöne Geräte, wie zum Beispiel das Headhear, verzichten zu können. Folgende außervertragliche Leistungen unterstützen uns beim Zahnerhalt: Umfeld Versiegelung, Reinigen und Nachversiegeln, Speed, Freilegungskette, Martin Platte.

Der gezielte Einsatz verschiedener Bracket-Systeme

Grundsätzlich möchten wir im Dienste unserer Patienten herstellerunabhängig arbeiten. Schon deshalb halten wir mehrere Bracket-Systeme in unserer Praxis vor. Dabei nutzen wir die verschiedenen technischen und optischen Eigenschaften der Bracket-Systeme. Jedes Bracket-Systeme ist letztlich nur ein Werkzeug. Die Auswahl sollte daher in erster Linie im Hinblick auf die Ziele der Behandlung erfolgen. Folgende Bracket-Systeme über Kassen Standard bieten wir im Rahmen außervertraglicher Leistungen in unserer Praxis an: Speed, InOvation, 3M Smart Clip Metal, Clarity 3M, Incognito. Daneben führen wir weitere Bracket-Systeme. Wenn Sie spezielle Wünsche haben, sprechen Sie uns an.

CMD-Therapie

Dies ist ein besonderer Praxis Schwerpunkt. Seit Jahren beschäftigen wir uns mit dem Thema der Kiefergelenkserkrankungen. Einerseits bemühen wir uns um Vorsorge zur Vermeidung solcher Probleme. Andererseits steht die kombinierte Behandlung von Zahn und Kieferfehlstellungen in Verbindung mit Kiefergelenkserkrankungen im Zentrum unseres Bemühens. Daher sind wir auch Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und arbeiten in mehreren wissenschaftlichen Gruppierungen, die sich mit diesen Fragestellungen beschäftigen, mit. Besonders erwähnen möchten wir hier den europäischen Forschungsverbund EuroTMJoint, der sich mit rheumatischen Erkrankungen des Kiefergelenkes bei Kindern beschäftigt. Folgende außervertragliche Leistungen dienen der Diagnose und Therapie von CMD Erkrankungen: MSA, MRT, Registrierung, Knirscherschienen, Michigan-Schiene, Brux Detektorschiene, Bitainer®.

Die Bereitstellung von Schnarchtherapie

Meist sind Schnarchphänomene verbunden mit Fehlstellungen der Kieferknochen. Daher ist es für uns selbstverständlich Korrekturen durchzuführen, die in Zusammenarbeit mit der Hals Nasen Ohren Heilkunde zu Verbesserungen der Atmung im Schlaf führen. Für die Anfertigung spezieller Schnarch-Schienen ist unsere Praxis ebenso zertifiziert. Aber auch hier liegt unser Haupt Augenmerk auf der bisher wenig erforschte Möglichkeit bei Kindern durch Vorsorge Probleme im Nachtschlaf frühzeitig zu beseitigen oder zu verhindern. Im Rahmen wissenschaftlicher Studien in Zusammenarbeit mit der Universität Mainz forschen wir hier an einem Screeningsverfahren für alle unsere Patienten. Folgende außervertragliche Leistungen unterstützen uns hier bei unseren Bemühungen: im Rahmen unserer wissenschaftlichen Tätigkeit stellen wir technische Messgeräte für unsere Patienten kostenfrei zur Verfügung. TAP Schiene.

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

Unsere Gemeinschaftspraxis erhebt den Anspruch auf stetige Fortbildung unseres Fachpersonals. Nur wer mit der Zeit geht, den Markt nach innovativen Technologien sowie Nachfragepotenzial beobachtet, kann seine Behandlungsstrategien und -qualität optimal ausrichten.

Gerade im Umfeld der Kieferorthopädie gilt, dass es "die" allein selig machende Apparatur nicht gibt. Kein Weg ist uns zu weit, um auch bei internationalen Kongressen sowie Fachmessen dabei zu sein und Erneuerungen auf dem Sektor der Kieferorthopädie rund um den Globus kennen zu lernen.

In Deutschland gibt es zwei Fachzahnarztausbildungen.

Dies sind die Ausbildung zum Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen und die zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie. Diese fachzahnärztliche Ausbildung erfolgt im Rahmen einer Vollzeittätigkeit.

Für Kieferorthopäden dauert diese Zeit mindestens drei, in der Regel aber eher vier und mehr Jahre.

Ein Teil der Ausbildung erfolgt an den wissenschaftlichen Abteilungen der Universitätskliniken, der Rest in speziellen Weiterbildungspraxen. Diese Weiterbildungspraxen werden durch die Landeszahnärztekammern überprüft und erhalten erst danach eine sogenannte Weiterbildungsberechtigung. Unserer Praxis ist es gestattet zwei Weiterbildungsassistenten zu Fachzahnärzten auszubilden.

Master of Science Kieferorthopädie

Im Rahmen bürokratischer Vorgaben aus Brüssel wurde die anglo-amerikanische Ausbildungsstufe zum Master of Science aus dem Wirtschaftswesen auf medizinische Bereiche übertragen. Dies ermöglicht in ein bis zwei Jahren im Rahmen von Kursen nebenberuflich ein Zertifikat zu erwerben, welches damit aber 2-3 Mann-Jahre hinter der Ausbildung des Fachzahnarztes zurückbleibt. Für den Patienten ist es leider sehr schwierig den Fachzahnarzt zu erkennen. Leider wird häufig auch irreführend geworben.

Fragen Sie die zuständige Zahnärztekammer nach einem Adressenverzeichnis der Fachzahnärzte: Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz, Langenbeckstr. 2, 55131 Mainz, 06131 / 96136-60.

Zahnarzt mit Tätigkeitsschwerpunkt Kieferorthopädie

Grundsätzlich hat jeder Zahnarzt das Recht nach seinem Studium auch kieferorthopädisch tätig zu sein. Manche Fortbildungsinstitute bieten daher auch Kursserien an, um an einigen Wochenenden das im Studium erlernte zu vertiefen. Ein Zahnarzt, der danach auch ohne Masterkurs oder gar fachzahnärztliche Ausbildung dennoch glaubt einen überwiegenden Teil seiner Tätigkeit mit kieferorthopädie zu verbringen, führt gelegentlich die Bezeichnung „Zahnarzt mit Tätigkeitsschwerpunkt Kieferorthopädie“. Eine bestimmte Ausbildung muß dafür jedoch nicht durchgeführt werden.

Termine

nach Vereinbarung

Gemeinschaftspraxis für Kieferorthopädie
Dr. Joachim Weber & Dr. Elisabeth Meyer

Mannheimer Straße 2-4
67071 Ludwigshafen-Oggersheim

  • Telefon:
    0621 - 685 777
  • Fax:
    0621 - 685 778
  • Mo - Fr
    9:00 - 12:30
  • Mo - Do
    13:00 - 18:00