Wenn Kinder an Kopfschmerzen leiden
Was Sie nicht können, ... was Sie vermeiden

Kieferorthopädie für Kinder

Die Deutsche Migräne-und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) empfiehlt bei Spannungskopfschmerzen bei Kindern auch die Vorstellung beim dafür spezialisierten Kieferorthopäden, da auch Kieferfehlstellungen für chronische Kopfschmerzen und Migräne bei Kindern verantwortlich sein können. Manche Kieferfehlstellungen sind sehr auffällig und werden auch von den Zahnärzten oder den Eltern erkannt. Dazu zählen starke Abweichungen zur Seite, nach vorne oder nach hinten. Solche Kieferfehlstellungen können ein Zeichen für ein fehlgesteuertes Wachstum sein, welches seinen Anfang vielleicht schon mit der Geburt des Kindes oder im ersten Lebensjahr genommen hat.

Die Stecknadel im Heuhaufen...

Bei der Suche nach der jeweiligen Ursache für Kopfschmerzen und um dann auch die richtige Behandlung einzuleiten beschreiten Eltern oft einen langen Weg. Ist es der Stress in der Schule, die Ernährung oder besondere Umstände in der Familie. Die DMKG empfiehlt für die Diagnostik Fragebögen für Kinder und Jugendliche und deren Eltern. Das Führen eines Kopfschmerztagebuches gibt den Ärzten viel Informationen.

Wenn es nun aber gilt die Stecknadel im Heuhaufen zu finden, so ist dies bei Kindern besonders schwer. Jedes Kind ist so wie eine Perle ein einzigartiges Wesen mit einer ganz eigenen Entwicklungsgeschichte. Jedes Kind hat andere Stärken und Schwächen. Eltern lieben ihre Kinder so wie sie sind und fördern sie nach allen Ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten. Dennoch fällt manchmal erst durch Zufall auf warum ein Kind anders Fortschritte macht als das Andere.

Alles liegt dicht beieinander...

Sind es Sehstörungen dann helfen Brillen und wenn Störungen aus dem Zusammenspiel der Kopf- , Nacken- und Kiefermuskulatur kommen sind Zahnspangen entsprechende Helfer. Bei den vielfältigen Wechselwirkungen im Körper braucht es häufig mehrere medizinische Fachrichtungen und Therapeuten um im Falle von Kopfschmerzen bei Kindern oder Jugendlichen weiterzuhelfen. Im Gegensatz zu Erwachsenen verändert sich der kindliche Körper ständig und so gilt es für Ärzte, Kieferorthopäden und Osteopathen im Wachstum immer wieder neu steuernd einzugreifen.

… was sie nicht können, ….was sie vermeiden

Kinder helfen uns dabei Diagnosen zu stellen in dem sie uns zeigen was sie nicht können oder wollen. Ein Kind mit Kiefergelenkschmerzen mag keine harte Brotkruste kauen, ein Kind mit kindlichem Rheuma im Fuß bewegt sich anders als ein gesundes Kind. Im Schulalltag ermahnt ein Musiklehrer seinen Schüler immer wieder sein Musikinstrument anders zu halten oder anders zu sitzen. Doch wer hinterfragt warum kann dieser Schüler es nicht so wie es vorgegeben wird. Warum malt oder bastelt ein Kind schöner als das Andere. Handelt es sich um unterschiedliche Begabungen oder sind dies schon Zeichen für Fehlsteuerungen im kindlichen Körper.

Bekommt das fehlsichtige Kind eine Brille wird es meist ganz schnell seine Fertigkeiten weiter entwickeln. Bekommt das Kind mit kindlichem Rheuma im Kiefergelenk eine Zahnspange und die richtigen Medikamente dann wird das Essen wieder Spaß machen.

… die richtigen Puzzlestücke

Erst das Stellen der richtigen Fragen läßt uns die richtigen Puzzleteile finden. Der weiche wachsende Körper eines Kindes schafft Vieles was nicht richtig funktioniert auszugleichen. Ein Kind nimmt seine Situation, seine Schmerzen als normal wahr. Häufig erfahren Eltern erst von den Problemen ihrer Kinder wenn wir die richtigen Fragen stellen.

Das Zusammenspiel...

Schädelnähte sind sehr sensible Strukturen, Störungen in diesem Bereich können schon bei Geburt oder später durch Stürze oder Unfälle auftreten und zu vielfältigen Konsequenzen im weiteren Wachstum der Kinder führen. Der Schädel besteht aus 22 Knochen und 33 Knochennähten. Der Schädel muß so wachsen , das auch das Gehirn wachsen kann.

Der Oberkiefer gehört mit zum Schädel und so findet sein Wachstum auch im Zusammenspiel mit dem Wachstum der Schädelnähte und -knochen statt. Störungen ergeben sich auch durch Wechselwirkungen und Stellung von Kopf und Halswirbelsäule, von Nacken- und Kaumuskulatur, der Stellung der Kiefer zueinander und der Kiefergelenke.

Damit wir aufrecht gehen können und der Rumpf den Kopf richtig trägt laufen viele Steuerungsmechanismen in unserem Körper, zum Beispiel zwischen Augen und Nackenmuskulatur, ab. Dabei spielt auch die Lage des Unterkiefers zum Schädel in allen drei Dimensionen und die Spannung in den Kaumuskeln eine wichtige Rolle. Deutliche Kieferfehlstellungen wie Kreuzbisse werden leichter erkannt und sind auch wissenschaftlich besser untersucht. Im Falle von Kreuzbissen weiß man bereits das unterschiedliche Muskelaktivitäten vorliegen die auch bis in die Rückenmuskulatur wirken können. Rückenschmerzen werden aber immer noch zu selten mit Kieferfehlstellungen in Verbindung gebracht.

  • Frühbehandlung mit Zahnspange
  • Kopfschmerzen Kinder

Frühbehandlung

Nur bei fünf Prozent der Bevölkerung stehen Zähne und Kiefer so, wie sie sollen. Das bedeutet im Umkehrschluss: 95 Prozent der Menschen erleben die Nachteile von Zahnfehlstellungen: unschöne Ästhetik, Zähneknirschen, erschwerte Mund- und Zahnhygiene, schmerzhaftes Kauen, vorzeitiger Zahnverlust – um nur einige zu nennen.
Frühbehandlung

Termine

nach Vereinbarung

Gemeinschaftspraxis für Kieferorthopädie
Dr. Joachim Weber & Dr. Elisabeth Meyer

Mannheimer Straße 2-4
67071 Ludwigshafen-Oggersheim

  • Telefon:
    0621 - 685 777
  • Fax:
    0621 - 685 778
  • Mo - Do
    9:00 - 12:30 13:00 - 18:00
  • Fr
    9:00 - 13:00