Eitrige Entzündung bei Gaumennahterweiterung

Frage von Y.:

WICHTIGE FRAGE,

Ich bin total am Ende.

Meine kleine Tochter 10 JAhre hat eine GNE Appartur mit einer oberkieferplatte aus plastik die ich täglich verstellen muss im mund seit dem 8. Mai. Seit einigen Tagen klagt sie über starke schmerzen. Im Gaumenbereich war der Draht zu nah am „Fleisch“ und dort ist dann der Draht eingewachsen. Heute wurde die Appartur entfernt sie hat eine rießen Entzündung im Gaumen. und es ist auch offen und tritt Eiter aus.

Sie hat wirklich trotz Schmerzspray und creme GESCHRIEN wie am spiess als man ihr den Apparat entfernt hat.

Ich will sowas nie nie nie nie wieder erleben müssen.

Gibt es eine Alternative hierzu? Der Oberkiefer müsste geweitet werden damit noch die Zwei Zähne die noch oben im Kiefer sind überhauprt platz haben meine tochter hat grosse zähne sie möchten ihr auch 2 zähne ziehen und auch erweitern oben damit die zähne platz haben.

ich musste meiner tochter versprechen dass sie sowas nicht mehr bekommt so einen folterapparat. Ich habe am Dienstag einen Termin beim KFO (hier in spanien wir sind privatpatienten).

Ich würde mich sehr sehr freuen wenn Sei mir eine Alternative nennen könnten zu dieser Festen gaumen spange….gibt es sowas… ich möchte die ärztin darauf gezielt fragen denn die hier sagen immer nur, nein es gibt nichts anderes etc….

Ich will meine Tochter vor Schmerzen Angst usw. schützen.

Gibt es auch etwas dass schnell und gut betäubt? Außer die Creme und der Spray der hat ihr überhaupt nichts gebracht…..

Liebe Gruesse aus Spanien
Yvi

Antwort Dr. Weber:

Die Weitung des Oberkiefers kann mit der Gaumennahterweiterung (GNE) erfolgen ohne, dass dies zu Schmerzen führt. Bei Beginn der Behandlung entsteht ein Druckgefühl im Oberkiefer, das nach ein bis zwei Tagen abklingen sollte.

Risiko bei der GNE ist die schwierige Reinigung im Gaumenbereich. Die von Ihnen beschriebenen Entzündungen mit Eiter und akut starkem Schmerz entstehen meist in Folge von eingelagerten Essensresten oder ähnlichem.

Daher ist es wichtig bei der Konstruktion die Gestaltung und das Material so zu wählen, dass ein Kind die Reinigung noch halbwegs alleine bewerkstelligen kann. Die Konstruktion aus Plastik verdeckt oft den Übergangsbereich zwischen Gaumen un Zahnreihen und genau dort arbeiten sich Bakterien dann in die Tiefe.

Daher lassen wir reine Metallkonstruktionen anfertigen, entweder in gelöteter oder in gegossener Version. Dadurch kann die Apparatur schlanker gestaltet werden und das Reinigen geht deutlich einfacher.

Eitrige Entzündungen hatten wir bisher nie.

In entzündetem Gewebe wirken Betäubungsmittel auch nicht mehr. Je nach Schwere der Entzündung könnte unter einer Teilnarkose (Sedierung) gearbeitet werden, um Ihrer Tochter weiteren Horror zu ersparen.

Grundsätzlich läßt sich bei guter Mitarbeit ein Erfolg aber auch ganz einfach mit losen Apparaturen erreichen.

Viele liebe Grüße
Ihr
Dr. Joachim Weber

Termine

nach Vereinbarung

Gemeinschaftspraxis für Kieferorthopädie
Dr. Joachim Weber & Dr. Elisabeth Meyer

Mannheimer Straße 2-4
67071 Ludwigshafen-Oggersheim

  • Telefon:
    0621 - 685 777
  • Fax:
    0621 - 685 778
  • Mo - Do
    9:00 - 12:30 13:00 - 18:00
  • Fr
    9:00 - 13:00