Damon System Brackets

Kieferorthopädie im Ausland: sind Damon Brackets in Russland günstiger?

Frage von Frau E.P.:
Sehr geehrter Herr Dr. Weber,

ich möchte eine Spange von Damon System im Ausland (Weißrussland) einsetzen,

weil die Kosten in Deutschland zu hoch für mich sind. Kann ich aber danach in Deutschland weitere kieferorthopädische Behandlung beginnen oder muss ich die ganze Behandlung bei dem selben Arzt machen?

Werden die Kosten in diesem Fall weniger sein und werden die Ärzte in Deutschland mich überhaupt für eine Behandlung annehmen, wenn die Spange im Ausland eingesetzt wurde?

Danke im Voraus!

Antwort Dr. Weber:

Zunächst entstehen die Hauptkosten nicht durch das Kleben von Brackets, sondern viel mehr durch die Planung und Überwachung, also eher die geistige Tätigkeit. Der Anspruch an die handwerkliche Tätigkeit beim Kleben an sich ist im Vergleich dazu eher gering. Schon deshalb werden Sie wahrscheinlich wenig sparen können.

Zudem hat einer meiner Mitarbeiter, der selbst aus der Region kommt, im Internet recherchiert: russische Preise liegen eher sogar über denen des deutschen Marktes, wenn man gleiche Leistungen gegenüberstellt.
Zudem wird nicht jeder Kollege die Arbeit übernehmen. Das würde ich in jedem Fall vorher klären, damit Sie im Notfall versorgt sind.

Im Zweifel muss bei anderenorts begonnenen Behandlungen auch ein neuer Eingangsbefund angefertigt werden. Das könnte teurer sein, als die Brackets gleich hier kleben zu lassen, zumal ja eventuell auch Reisekosten hinzukommen.

Viele Grüße und
viel Erfolg
Ihr
Dr. Joachim Weber

Termine

nach Vereinbarung

Gemeinschaftspraxis für Kieferorthopädie
Dr. Joachim Weber & Dr. Elisabeth Meyer

Mannheimer Straße 2-4
67071 Ludwigshafen-Oggersheim

  • Telefon:
    0621 - 685 777
  • Fax:
    0621 - 685 778
  • Mo - Do
    9:00 - 12:30 13:00 - 18:00
  • Fr
    9:00 - 13:00